Deutsche Vereinsmeisterschaft U10 2018 - Weissblau Allianz Leipzig

 
Zusammenfassung DVM U10
Die letzte offene Deutsche Vereinsmeisterschaft U10 - und wir waren dabei. Unsere Jungs, Julian, Lennard, Aaron, Emil und Arwed spielten sich auf den Endplatz 32, das ist 9 Plätze besser als unsere Startliste. Ja - es war mehr drin - welcher Trainer sagt das nicht nach einem Turnier. Am Ende hat es allen die teilnehmen konnten viel Spaß gemacht. Es war vielleicht ein letztes mal, das die Jungs eine DVM spielen konnten, denn ab 2018/19 muss man sich qualifizieren. Nur ca. 4 Teams aus Sachsen werden unser Bundesland vertreten, allein in der Bezirksliga Leipzig gibt es mind. 5 Kandidaten für die Zwischenrunde. Danke auch an die Eltern, die das Erlebnis möglich gemacht haben. Details zu unserem Team findet ihr hier: DVM WBA. Der Endstand ist hier: Endstand DVM U10. Auf den Seiten der DSJ findet ihr noch mehr. Danke auch an das Organisationsteam, die das Turnier möglich gemacht haben - und an das Maritim Hotel Magdeburg.
Tag 3 bei der DVM U10
In Runde 6 haben wir am frühen morgen SK König Plauen. An allen Brettern haben unsere Gegner die höhere DWZ. Wie ist uns das Fussball gestern bekommen? War es zu lang? Nur Arwed hat heftige Bauschmerzen und kann leider nicht spielen. Deswegen ist wieder Emil im Einsatz, leider ist er völlig neben sich - nimmt nicht einmal die einzügig hängende Dame. Dafür spielen Julian, Lennard und Aaron starke Partien und so schlagen wir Plauen 3 : 1. Damit spielen wir in der letzten Runde an Tisch 10 gegen Königsjäger Berlin. Klarer Außenseiter - schnell steht es 1: 1 da Aaron wieder gewinnt - mit 6 aus 7 ein Superturnier spielt, schade ausgerechnet gegen den schlechtesten Gegner hat er verloren. Trotzdem ein dicker DWZ Zuwachs. Auch Julian gewinnt DWZ durch seine 2 starken Punkte am ersten Brett. Leider verliert Lennard und Arwed nimmt ein Remis an in schlehcter Stellung - so geht das Spiel 1,5 : 2,5 aus. Ein schöner Mittelfeldplatz mit 7 Mannschaftspunkten aus 7 Spielen.
Tag 2 Runde 4 wollen wir den ersten Sieg
Emil und Lennard (etwas glücklich) gewinnen ihre Partien und ausgerechnet jetzt nutzt Aaron einen seiner vielen Mattchancen nicht. Schüttelt in der Analsyse sebst den Kopf. Also nur noch 2:1. Julian kämpft um das Remis und auch wieder die längste Partie vom Team. Am Ende muss er sich aber geschlagen geben. Wieder 2:2 ....
Runde 5 gegen Freital
ein Team wo wir zum ersten mal an allen 4 Brettern der Favorit sind. Schnell steht es 1:0 - nach 10 Zügen hat Emil seinen Gegner matt. Dann folgt der Sieg von Aaron und Lennard fast gleichzeitig. Julian steht auch gut, macht aber ausgerechnet jetzt einen schweren Fehler und verliert dadurch gleich die ganze Dame. Das kostet ihn den Punkt. Und so gewinnen wir den ersten Mannschaftskampf mit 3:1. Vorgekämpft auf Platz 37 der Rangliste. Morgen früh geht es gegen SK König Plauen. An allen Brettern sind wir DWZ schlechter und die Jungs liegen völlig platt schon im Bett. Aber immerhin beim Fussball belegen wir Platz 3 mit nur einer Niederlage im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger, diese hatten einen unaufhaltsamen sehr starken Spieler auf dem Feld ...
Tag 2 - es geht los mit einem unglücklichen 2:2
Ganz fix - nach schon 7 Zügen gewinnt Aaron seine Partie. An den Brettern 1, 2 und 4 kämpfen die anderen Jungs um den ersten Mannschaftssieg. Arwed geht es zunächst ziemlich daneben - und er versucht schnell Remis zu machen. Der Gegner lehnt ab und nach und nach gelingt es Arwed eine gute Stellung zu erspielen. Als er auf Gewinn steht - nimmt sein Gegner das Remis dann an. Auch Lennard steht schwierig, spielt sich aber clever Vorteil und löst alle Probleme. Mit wenig Zeit auf der Uhr wird es chaotisch und in klarer Gewinnstellung (+7.xx lt. Stockfisch) wird auch hier Remis gemacht. Julian kämpft sehr tapfer muss sich aber dem starken Gegner am Spitzenbrett dann doch geschlagen geben.
Tag 1 bei der DVM
Unsere erste deutsche Meisterschaft und unsere Jungs haben es sehr schwer unbeschwert Schach zu spielen. Ich habe mich für die Aufstellung mit Julian an Brett 1 entschieden und dahinter unsere Spieler nach DWZ. In der ersten Runde klarer Aussenseiter - aber ab Brett 2 haben wir nur ca. 50 DWZ weniger. Die Partien haben wenig Qualität und am Ende wird es ein 1:3 ohne das der Gegner etwas besonderes zeigen musste. Aaron, der am liebsten gar nicht gespielt hätte, holt den ganzen Punkt. So hofften wir auf Besserung in Runde 2. nach ca. 30 Minuten mal ein kurzer Blick auf die Bretter und das sah richtig gut aus. Kurz danach kommt Lennard ziemlich aufgelöst und hat verloren - leider auch recht ungeschickt, da sich der Angriff leicht abwehren ließ. Nicht viel später kommt Aaron, der seinen 2.Punkt holte, Emil hatte wieder keine Cance - aber die große Überraschung an Brett 1 - Julian holt den ganzen Punkt und so schaffen wir ein 2:2. Im B-Turnier spielt Arwed die Runden 1 und 2 auch sehr schnell und verliert beide Partien.

DVM U10 2018

Weissblau Allianz Leipzig

Schachtrainer.org

Schachtraining gestalten.Gemeinsam.